Zukunft wird aus Mut gemacht –BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN präsentieren Entwurf des Wahlprogramms

Heute wurde in Berlin der Entwurf des Wahlprogramms von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Bundestagswahl von den Spitzenkandidaten Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir vorgestellt. Unter dem Slogan „Zukunft wird aus Mut gemacht“ präsentieren die Grünen ihr Angebot für ein lebenswertes Deutschland. Dazu erklärt Tabea Rößner, Mitglied des Deutschen Bundestages und Spitzenkandidatin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Rheinland Pfalz:

„Es geht bei der Bundestagswahl nicht um Merkel gegen Schulz, es muss um die besten Ideen für die Zukunft Deutschlands gehen. Diesen Kampf haben wir jetzt eröffnet. Ich sehe für Rheinland-Pfalz viele ausgezeichnete Vorschläge und Perspektiven, die wir den Bürgerinnen und Bürgern mit dem Wahlprogramm anbieten wollen.

Für ein Land wie Rheinland-Pfalz, das stark unter Verkehrslärm leidet, wollen wir Grüne Mobilität neu denken – ohne Lärm, Dreck und Stau. Deshalb wollen wir unter anderem stärker in den Lärmschutz investieren. Die Bahn und der öffentliche Nahverkehr müssen attraktiver werden, gerade zur Vermeidung von Kurzstreckenflügen. Daher wollen wir eine Milliarde Euro in den ÖPNV investieren.

Eine Millionen neue preiswerte Wohnungen, die Stärkung des sozialen Wohnungsbaus und eine Verbesserung der Mietpreisbremse erleichtern die Wohnsituation in Städten wie Mainz und Trier. Es ist höchste Zeit, denn der Mangel an bezahlbarem Wohnraum ist akut. Und für eine lebenswerte Umwelt setzen wir uns weiterhin für den Ausbau der Erneuerbaren Energien ein. Die Schrottreaktoren in rheinland-pfälzischer Nachbarschaft wie Cattenom und Fessenheim müssen sofort vom Netz und dafür setzen wir uns ein.“

Dr. Tobias Lindner, Mitglied des Deutschen Bundestages und Spitzenkandidat in Rheinland-Pfalz:

„Vielerorts sind Schulen und öffentliche Einrichtungen in einem maroden Zustand, in denen Städten fehlt bezahlbarer Wohnraum. Um den Investitionsstau in unserem Land aufzulösen, wollen wir mindestens 12 Milliarden Euro pro Jahr zusätzlich investieren. Investitionen in die Bildung bringen einen deutlich höheren Ertrag als Zinsen auf der Bank. Durch den Abbau umweltschädlicher Subventionen schaffen wir Haushaltsspielräume um in die Zukunft, den Klimaschutz und Umwelt zu investieren.

Wir GRÜNE wollen Verantwortung übernehmen und zu einer friedlichen und sicheren, ökologische nachhaltigen und sozial gerechten Welt beitragen. Dazu wollen wir uns für Gerechtigkeit einbringen, Europa weiterentwickeln und internationale Institutionen stärken. Diese Ziele wollen wir mit zivilen Mitteln erreichen. Eine weitere Erhöhung des Verteidigungsetats lehnen wir ab.“

Den Programmentwurf für das GRÜNE Bundestagswahlprogramm finden Sie hier.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren