Koblenz bleibt bunt!

Die Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz wird sich an der Kundgebung „Koblenz bleibt bunt“ am kommenden Samstag beteiligen. Der GRÜNE Landesvorsitzende Josef Winkler sowie die rheinland-pfälzische GRÜNE Spitzenkandidatin zur Bundestagswahl, Tabea Rößner, rufen zur Teilnahme gegen den Kongress „Europa der Nationen und der Freiheit“ (ENF) der europäischen Rechten auf:

„Mit einem friedlichen Protest werden wir dem Kongress der europäischen Fraktion ‚Europa der Nationen und der Freiheit‘ (ENF) entgegentreten. Der öffentliche Raum darf den Rechtspopulisten nicht überlassen werden. Mit ihren falschen Aussagen versuchen sie Hass und Angst in der Bevölkerung zu schüren und damit Menschen gegeneinander aufzuwiegeln. Opfer sind nicht nur Menschen mit Migrationshintergrund, sondern auch alle anderen Lebensweisen, die  anders sind als das antiquierte Weltbild der Rechtspopulisten. Wir lassen uns die Errungenschaften einer modernen und offenen Gesellschaft nicht wegnehmen“, so Josef Winkler.

Tabea Rößner ergänzt: „Es ist unsere Pflicht, als Demokratinnen und Demokraten Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung entschieden entgegenzutreten. Im Vorfeld des Kongresses ist schnell klar geworden, wie sich die Rechten zu demokratischen Grundrechten verhalten. Kurzerhand wurden PressevertreterInnen, die ihnen unliebsam erschienen, ausgeladen. Die Rechtspopulisten fürchten die freie Presse. Und sie fürchten den zivilen Widerstand der Bevölkerung. Deshalb rufe ich alle Bürgerinnen und Bürger auf, am kommenden Samstag ein deutliches Zeichen zu setzen.“

GRÜNE RednerInnen vor Ort werden sein:

Ulrike Lunacek (GRÜNE Wien, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments)
Simone Peter, Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Patrick Zwiernik, GRÜNER  Direktkandidat zur BTW, spricht  für die Europäische Queere Gemeinschaft

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren