Statement zu Festnahme Cumhuriyet-Herausgeber Atalay

Anlässlich der heutigen Verhaftung von Cumhuriyet-Herausgeber Akin Atalay erklärt Tabea Rößner:

„Seit Monaten guckt die Welt besorgt auf die Türkei, aber Erdogan führt seine Verhaftungswelle unbeeindruckt fort. Die Festnahme des Cumhuriyet-Herausgebers Akin Atalay ist eine deutliche Provokation, sind doch mittlerweile zumindest ein paar deutliche Worte an Erdogan gerichtet worden.“

„Eines ist klar: Mit seinem derzeitigen Kurs arbeitet Erdogan gegen den Beitritt der Türkei in die EU, denn ein Land, dass die gemeinsamen Grundwerte der EU nicht teilt, kann nicht in die Gemeinschaft aufgenommen werden. Außenminister Steinmeier muss bei seiner Reise in die Türkei nächste Woche gegenüber Erdogan mehr als deutlich machen, dass man die Rückkehr zu Rechtsstaatlichkeit und Demokratie erwartet, ansonsten Konsequenzen zu erwarten sind. Und diese müssten dann auch folgen.“

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren