Statement zur Erweiterung Buchpreisbindung auf E-Books

Zu dem heutigen Entschluss des Bundeskabinetts, die Buchpreisbindung auch auf elektronische Bücher auszuweiten, erklärt Tabea Rößner:

„Ich begrüße, dass die Buchpreisbindung nunmehr endlich auch für elektronische Bücher gilt. Dadurch wird eine gesetzliche Lücke geschlossen, um Mischkalkulationen im Buchmarkt weiter zu ermöglichen und das Ziel der kulturellen Vielfalt aufrecht zu erhalten. Die Gesetzesänderung stellt Klarheit her und verhindert insbesondere auch Umgehungen im grenzüberschreitenden Verkauf.“

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren