Beharrlichkeit zahlt sich aus

Am kommenden Montag findet die 100. Montagsdemonstration im Terminal 1 des Frankfurter Flughafen statt. Die Mainzer Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) erklärt hierzu:

„Jeden Montag um 18 Uhr treffen sich Fluglärmgegnger aus der gesamten Region, um ihren Unmut über die derzeitige Situation zum Ausdruck zu bringen. Die Montagsdemos am Frankfurter Flughafen tragen dazu bei, dass sich die Politik diesem Thema nicht entziehen kann. Die Beharrlichkeit der Bürgerinitiativen hat sich schon jetzt ausgezahlt und wird auch weiterhin gebraucht.

Zum ersten Mal wird an der Montagsdemo auch ein Vertreter des Landes Hessen teilnehmen. Der stellvertretende Ministerpräsident Tarek Al-Wazir (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) sucht den Dialog mit den Bürgerinitiativen. Das waren wir in den vergangenen Jahren von der hessischen Landesregierung nicht gerade gewohnt. Die Erwartungen an einen grünen Verkehrsminister sind berechtigterweise  groß.  So, wie es jetzt ist, kann es auch nicht bleiben. Es bedarf eines gegenseitigen aufeinander Zugehens. Nur gemeinsam verändern wir etwas.

Den zahlreichen Aktiven möchte ich einen großen Dank aussprechen. Es nimmt viel Zeit in Anspruch, eine wöchentliche Demonstration zu planen. Ich freue mich, gemeinsam mit vielen anderen am kommenden Montag für weniger Fluglärm zu demonstrieren.“

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren