MdB Tabea Rößner Mitglied des „Beirats Leiseres Mittelrheintal“

Die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) ist nun auch Mitglied des Beirats «Leiseres Mittelrheintal». Das hat das Gremium bei der seiner zweiten Sitzung auf ihren Antrag hin beschlossen.

„Ein wirksamer Schutz vor Bahnlärm ist für das Mittelrheintal überlebensnotwendig. Die Gesundheit der Menschen in der Region leidet, und der Lärm entzieht dem Welterbe die wirtschaftliche Grundlage.“, sagt Tabea Rößner. „Der Beirat bietet eine partei- und gremienübergreifende Plattform, um Maßnahmen wie Geschwindigkeitsbegrenzungen für Güterzüge, ein Nachtfahrverbot oder die Umrüstung auf leisere Bremsen zu diskutieren. Ich bin daher optimistisch, dass wir an die Erfolge des Projektbeirates „Rheintalbahn“ aus Baden-Württemberg anknüpfen können.“

Im Beirat „Leiseres Mittelrheintal“ beraten Vertreterinnen und Vertreter der Deutschen Bahn, der Politik, Ministerien und der Bürgerinitiativen gemeinsam Maßnahmen für einen wirksamen Schutz vor Bahnlärm im Mittelrheintal. Auf Initiative von Bahnlärm-Bürgerinitiativen hat er sich im Dezember 2012 gegründet, um den Lärmschutz voranzubringen. Das Ziel ist, den Schienenverkehrslärm bis zum Jahr 2020 zu halbieren.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren