Sommertour 2012: Zu Fuß, per Rad, mit Stock

Auf ihrer Sommertour besucht die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete und demografiepolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion, Tabea Rößner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), im gesamten Bundesland Projekte und Einrichtungen, um mit den Verantwortlichen, sowie den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort in Kontakt zu treten.

In Mainz wird sie sich gemeinsam mit ihrem Stadtratskollegen Matthias Rösch auf einem Rundgang bei der städtischen Behindertenbeauftragten Marita Boos-Waidosch sowie dem Landesbehindertenbeauftragten Otmar Miles-Paul über den Stand der Barrierefreiheit im öffentlichen Raum informieren. Hierzu erklärt Tabea Rößner:

„In Mainz werden viele gute Ideen für einen barrierefreien Zugang zu öffentlichen Einrichtungen in die Tat umgesetzt. Das Leitsystem für blinde und sehbehinderte Menschen in der Citymeile, barrierefreie Arztpraxen, die Tourismusbahn mit Rollstuhllift und sprechende Bankautomaten sind nur wenige Belege dafür. Deshalb freue ich mich sehr darauf, einen Überblick über die Barrierefreiheit in Mainz zu erhalten.

Im Hinblick auf den demografischen Wandel und die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention wird die Barrierefreiheit zunehmend wichtiger. Eine zentrale Frage, die mich auf meiner Sommertour durch Rheinland-Pfalz begleiten wird, orientiert sich daran, inwieweit die Bundespolitik Barrierefreiheit unterstützen kann. Die Erfahrungen und Eindrücke, die ich auf der Tour sammele, werden in meine Arbeit in Berlin einfließen.“

Zu dem zweistündigen Rundgang sind interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Treffpunkt ist am Mittwoch, den 15. August 2012 um 16.00 Uhr vor dem Haus der Jugend (Mitternachtsgasse 8) in Mainz. Wir freuen uns über eine Ankündigung und über Ihre Berichterstattung. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren