Wir geben nicht auf!

Die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete aus Mainz Tabea Rößner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) ruft zur Demonstration „Fluglärm macht krank“ am Samstag, 24. März 2012 am Frankfurter Flughafen auf. An diesem Tag werden sich an allen sechs Standorten deutscher Großflughäfen tausende Bürgerinnen und Bürger gegen die Verlärmung ganzer Ballungsräume einsetzen.

Rößner erklärt dazu: „Das Motto der bundesweiten Mobilmachung „Weckruf an die Kanzlerin“ bringt die Tatsache auf den Punkt: Die schwarz-gelbe Bundesregierung wartet zu und lässt den Interessen der Wirtschaft freie Fahrt. Unter die Räder kommen dabei die eigenen Bürgerinnen und Bürger, deren Gesundheit durch dauerhaften Lärm gefährdet ist. Lärm ist das regionale Umweltproblem Nummer 1. Das erwartete Urteil des Bundesverfassungsgerichts am 4. April wird der Region wohl ein Minimal-Nachtflugverbot bringen, es wird den Grundkonflikt jedoch nicht lösen. Unter den gegebenen politischen Bedingungen wird der Flugverkehr weiterhin stark zunehmen, ohne jedoch eine Lösung für die Fluglärmproblematik zu bieten. Die politisch Verantwortlichen müssen endlich die Grundrechte der Menschen stärker schützen. Wir geben nicht auf.“

Treffpunkt ist um 14.00 Uhr am Flughafen Frankfurt, Terminal 1, Abflughalle B. Initiator der Demonstration ist ein Bündnis der Bürgerinitiativen.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren