Green-IT: Rohstoffschatz in Deutschland heben

Anlässlich der CeBit und dem dortigen Schwerpunkt Green-IT erklärt Tabea Rößner, medienpolitische Sprecherin:

Deutschland besitzt einen riesigen Rohstoffschatz, der in unseren Schubladen schlummert:  Millionen Deutsche haben dort gebrauchte, ungenutzte Handys mit wertvollen Rohstoffen liegen. Deshalb wollen wir das Recycling von IT-Geräten verbessern.

In Deutschland werden jedes Jahr rund 30 Millionen Handys verkauft, die seltene Rohstoffe wie Silber, Gold, Palladium und Cobalt enthalten Obwohl schon heute die Möglichkeit besteht, alte Handys in den Geschäften zurück zu geben, wird dies nur selten getan. Viele landen im Müll– oder eben in der Schublade. Auch Computer, Drucker und Tabletcomputer werden selten gesammelt und verwertet. Dabei gehen wertvolle Rohstoffe verloren. Grund sind unter anderem fehlende Möglichkeiten für Verbraucherinnen und Verbraucher, diese Geräte unkompliziert in eine sachgemäße Verwertung zu geben.

Die grüne Bundestagsfraktion hat gestern einen Antrag zur Sammlung und Recycling von Elektronikschrott verabschiedet. Unsere Ziel ist es, die Weiterverwendung von Altgeräten, die Sammlung defekter Geräte und das Recycling deutlich zu verbessern. Wir fordern daher zum Beispiel längere Garantiefristen, eine bessere haushaltsnahe Rücknahme und schlagen ein Handypfand vor, das zusammen mit dem Handel und der Industrie entwickelt werden soll. Zusätzlich  wollen wir, dass die gesamte Abfallkette besser überwacht wird, um den illegalen Versand in Entwicklungsländer einzudämmen.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren