Besuch im Mehrgenerationenhaus Mayen

Am 5. Januar um 11 Uhr besucht die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner das Mehrgenerationenhaus St. Matthias des Caritas-Verbandes in Mayen. Das Mehrgenerationenhaus vereint Angebote für alle Generationen unter einem Dach. Bürgerinnen und Bürger können sich dort in unterschiedlichen Lebenslagen beraten lassen. Bei Fragen zur Pflege älterer Menschen, zur Schwangerschaft oder zum Berufseinstieg stehen ihnen Ansprechpartner zur Seite. Zugewanderte können dort in Kursen Deutsch lernen.  Bei einem anderen Projekt entlasten Ehrenamtliche verwirrte Menschen und ihre Angehörigen. Im Café CATI können Menschen verschiedener Altersgruppen sich ungezwungen begegnen und voneinander profitieren.

Um 14.00 Uhr informiert sich Rößner beim Jobcenter in Mayen über das Projekt `Perspektive 50 plus´ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Älteren Langzeitarbeitslosen soll eine Hilfe gegeben werden, um eine Erwerbsarbeit wieder aufnehmen zu können. Die Diskussion über die Rente mit 67 wirft die Frage auf, wie älteren Menschen eine faire Chance auf dem Arbeitsmarkt gegeben werden kann. Rößner möchte sich informieren, wie das Projekt in der Region wirkt.

Tabea Rößner ist seit September 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages für die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.  Sie ist Sprecherin für Medienpolitik und Demografie. In Rheinland-Pfalz informiert sie sich über Initiativen, die den demografischen Wandel aktiv gestalten. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sie gerne bei diesen Terminen begleiten.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren