Filmpolitik

Allgemein, Fachthemen, Filmpolitik

Deutscher Filmpreis: Ernennung zum Mitglied der Vorauswahlkommission

Anlässlich ihrer Ernennung als Vorauswahlkommissionsmitglied zum Deutschen Filmpreis 2019 sagt Tabea Rößner, MdB: „Heute hat mich der Kultur- und Medienausschuss als Mitglied der Spielfilm-Vorauswahlkommission zum Deutschen Filmpreis 2019 benannt. Ich freue mich sehr auf die Arbeit in der Kommission. Intensive Wochen liegen vor mir, denn über sechzig Filme müssen gesichtet werden. Als Filmexpertin der Bundestagsfraktion…

Weiterlesen »

Allgemein, Mainz und Rheinland-Pfalz, Medienpolitik, Presse und Meinungen

Ganz großes Kino in Wittlich – MdB Rößner begrüßt Projektförderung

In Wittlich wird es nach fast zehn Jahren wieder ein Kino geben, unter anderem dank der Kinoförderung der Filmförderanstalt (FFA). Anlässlich dieser Neuigkeiten erklärt die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete, stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Kultur und Medien, Tabea Rößner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN): „Es sind gute Nachrichten, dass wieder Kinos eröffnet werden. Dabei freut es mich besonders, dass…

Weiterlesen »

Berlin, Fachthemen, Filmpolitik, Presse und Meinungen, Pressemitteilungen

Ernüchternde Zahlen – nur jeder fünfte, öffentlich finanzierte Film wird von einer Frau gemacht

Anlässlich der Veröffentlichung des fünften Regie-Diversitätsbericht des Bundesverbands Regie (BVR) für das Jahr 2017 erklärt die grüne Filmexpertin Tabea Rößner, MdB: Ernüchternde Zahlen sind es, die der Bundesverband Regie kürzlich veröffentlichte. Bei nahezu gleicher Absolventenzahl wird nur etwa jeder fünfte, öffentlich finanzierte Film von einer Frau gemacht. Das ist fatal und nicht nur, weil es…

Weiterlesen »

"film" via flickr.com/popturf.com, Lizensiert unter CC BY 2.0

Fachthemen, Filmpolitik

Deutscher Kurzfilmpreis: Preisgelder kommen oft nicht bei den Filmschaffenden an

Zur Verleihung des Deutschen Kurzfilmpreises am 17.11.2016 erklärt Tabea Rößner, filmpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen: „Anlässlich der Verleihung des Deutschen Kurzfilmpreises gratulieren wir schon einmal vorab allen Nominierten. Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr so viele tolle Kurzfilme nominiert sind und die Szene sich künstlerisch kontinuierlich weiterentwickelt. Bei der Auszahlung der…

Weiterlesen »

Allgemein, Anträge und Papiere, Berlin, Fachthemen, Filmpolitik

Filmförderung: Bundesregierung lässt Kreative hängen

Anlässlich der abschließenden Beratung im Bundestag zur Novellierung des Filmförderungsgesetzes am Donnerstag, 10. November 2016, erklärt Tabea Rößner, filmpolitische Sprecherin: „Monika Grütters hat mit der Novellierung des Filmförderungsgesetzes die Chance vertan, die deutsche Filmlandschaft vielfältiger und gerechter zu gestalten. Sie ist vor der Verwertungsindustrie eingeknickt, die durch diesen Gesetzentwurf ihre Vormachtstellung und den Status Quo…

Weiterlesen »

Deutscher Bundestag/Achim Melde

Berlin, Fachthemen, Filmpolitik, Reden

Bundestagsrede zum Bundesarchivgesetz am 22. September 2016

„Sehr geehrte Frau Präsidentin, meine Damen und Herren, „Leg‘ Dein Ohr auf die Schiene der Geschichte“ sang die deutsche HipHop-Band Freundeskreis. Der Gesetzentwurf für eine Neuregelung des Bundesarchivrechts soll theoretisch genau dies ermöglichen: Dass wir unser Ohr auf die Schiene der Geschichte legen. Dieser Gesetzentwurf ist überfällig: Die zahlreichen Informationsfreiheitsgesetze und die fortschreitende Digitalisierung in…

Weiterlesen »

Anträge und Papiere, Berlin, Fachthemen, Filmpolitik, Presse und Meinungen, Pressemitteilungen

Positionspapier „Klappe auf! Grüne Filmpolitik“ beschlossen

Das Positionspapier „Klappe auf! Grüne Filmpolitik“ ist nun veröffentlicht. Die Fraktion hat das Papier in ihrer letzten Sitzung beschlossen. Tabea Rößner, filmpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, erklärt dazu: „Grüne Filmpolitik tritt für mehr Freiheit, Offenheit und Solidarität im Film ein. Faszinierende Odysseen, nervenaufreibende Thriller, schwarze Komödien, packende Dokumentarfilme: Damit sich Kino voll entfalten…

Weiterlesen »

Fachthemen, Filmpolitik, Pressemitteilungen

Sigmar Gabriel kann Zusage bei Filmförderung nicht halten

Zur Entscheidung der Bundesregierung 2015 keine zusätzlichen Gelder für die Filmförderung zur Verfügung zu stellen, erklärt Tabea Rößner, Sprecherin für Medienpolitik und Kreativwirtschaft: 2015 wird es keine Filmförderung aus dem Ministerium von Sigmar Gabriel geben. Damit bricht Gabriel sein Versprechen. Wiederholt hatte er der Filmbranche zugesagt, einen eigenen Fonds aufzusetzen – als möglichen Ausgleich für…

Weiterlesen »

Berlin, Termine und Veranstaltungen

Kulturabend: „BILDER DER VIELFALT. Kultur in der Einwanderungsgesellschaft“ am 09. Juni 2015

Wir möchten Sie herzlich zu unserem Kulturabend: „BILDER DER VIELFALT. Kultur in der Einwanderungsgesellschaft“ am 09. Juni 2015 um 19:00 Uhr im Deutschen Theater Berlin einladen (Einlass 18:30 Uhr) Mit dabei sind u.a.: Naika Foroutan, Co-Direktorin Berliner Institut für empirische Integrations-  und Migrationsforschung, Humboldt-Universität Berlin Annemie Vanackere, Künstlerische Leitung & Geschäftsführung HAU Hebbel am Ufer…

Weiterlesen »

Berlin, Fachthemen, Reden

Rede zum Etat des Kanzleramts/Generaldebatte

Die Debatte zum Etat des Kanzleramts ist nicht nur die Arena der Kanzlerin und der Fraktionsvorsitzenden, sondern auch der Ort der Kultur- und Medienpolitik. Für die Bundestagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ist dieses mal Tabea in den Ring gestiegen. In ihrer Rede kritisierte sie die neue Staatsministerin Monika Grütters vor allem dafür, dass diese zwar Kulturpolitik betreibe, aber die Medienpolitik völlig außer Acht lasse.

Wir dokumentieren hier die Rede. Es gilt das gesprochene Wort!

Weiterlesen »