Germania-Pleite: Fluggastrechte schützen!

Zur Insolvenz der Fluglinie Germania erklärt Tabea Rößner, verbraucherschutzpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

„Wir brauchen in Deutschland unbedingt eine Insolvenzsicherung für Flugreisende. Wenn ein Flugunternehmen pleite geht, können sich die Verbraucherinnen und Verbraucher nämlich sonst meist bei den Gläubigern ganz hinten anstellen. Und sehen am Ende oft gar kein Geld. Entschädigungsansprüche müssen daher auf nationaler wie europäischer Ebene gesichert werden und Informationen darüber müssen den Verbraucherinnen und Verbrauchern einfach und unverzüglich zugänglich gemacht werden.

Insolvenzversicherungspflicht muss nicht nur für Reiseveranstalter sondern auch für Luftfahrtunternehmen gelten. Außerdem brauchen wir eine gesetzliche Regelung, damit Geschädigte ihre Ansprüche auch an Dritte abtreten dürfen. Wir haben deswegen in einem Antrag eine ganze Reihe von konkreten Vorschlägen zur Verbesserung der Fluggastrechte bei Insolvenzen vorgelegt. Wer bereits am Flughafen auf den Koffern sitzen bleibt, soll nicht auch noch auf den Kosten sitzen bleiben müssen!“

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren