Fridays for Future – MdB Rößner begrüßt den Klima-Appell

Zum heutigen Protest der vielen jungen Menschen bundesweit und in Mainz erklärt die Mainzer Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner (BÜNDIS 90/DIE GRÜNEN):

„Es macht Mut, dass sich heute in ganz Deutschland engagierte junge Menschen und verantwortungsvolle Bürger aller Altersgruppen für den Klimaschutz einsetzen und ein deutliches Zeichen setzen. Allein in Mainz zogen rund 1.600 junge Leute mit einem deutlichen Appell durch die Straßen: Die Bundesregierung muss den Klimaschutz ernst nehmen und einfach mehr tun. Das war richtig stark!

Dass gerade so viele junge Menschen ihre Stimme erheben und aktiv werden, kommt nicht von ungefähr. Sie haben ein gutes Gespür dafür, dass aus Gründen von kurzfristiger Gewinnmaximierung und Besitzstandswahrung ihre Zukunft auf der Kippe steht. Der eindringliche und strenge Appell der schwedischen Schülerin Greta Thunberg auf der Weltklimakonferenz war hier beispielhaft und treffend.

Die Bundesregierung muss nun endlich ihren Beitrag im Kampf gegen die Klimakrise erfüllen. Das bedeutet einen Ausstieg aus der Braunkohle sowie einen Umstieg auf saubere Mobilität. Außerdem muss das erderhitzende CO2 endlich ein angemessenes Preisschild tragen. Und auch die Interessen junger Menschen müssen von der Bundesregierung ernst genommen werden und in politische Entscheidungen einfließen. Warme Worte helfen hier definitiv nicht weiter. Davon haben wir schon genug gehört.“

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren