Sieben Jahre Lärm und Schmutz – MdB Tabea Rößner ruft zur Demo gegen Fluglärm auf

Anlässlich des siebten Jahrestags der Eröffnung der Landebahn Nordwest am 21. Oktober 2018 ruft die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete und Initiatorin des Parlamentskreises Fluglärm, Tabea Rößner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), zur Teilnahme an der Demo „Fünf nach Zwölf“ am kommenden Sonntag auf:

„Sieben lange Jahre leidet die Rhein-Main-Region schon unter dem massiven Mehr an Fluglärm, verursacht durch die Landebahn Nordwest. Und mit Baugenehmigung für den Flugsteig G wird es für die Menschen absolut unerträglich. Fraport ist seit Jahren auf Expansionskurs, ohne Rücksicht auf Verluste.

Dabei zeigt der kürzlich erschienener WHO-Lärmbericht erneut, dass Lärm als Umweltfaktor einen klar negativen Einfluss auf unsere Gesundheit hat. Oder schlicht: Er macht krank. Und die Fliegerei an Deutschlands größtem Flughafen hat einen großen Anteil daran. Dazu ist der Flugverkehr Klimakiller schlechthin, denn rund ein Fünftel des Schadstoffausstoßes geht auf sein Konto. So gar nicht auf der Agenda will man die am Flughafen produzierte unglaublich hohe Menge Ultrafeinstaub haben. Dabei belegen auch hier zahlreiche Studien die Gefährlichkeit der besonders kleinen Schmutzpartikel. Fraport hätte den Luft- und Lärmemissionen schon längst einen Riegel vorschieben können. Doch wehrt sich das Unternehmen mit aller Macht gegen eine Ausweitung des Nachtflugverbots und gegen die Reduzierung und Deckelung von Starts und Landungen.

Deshalb darf der öffentliche Druck nicht abreißen. Die Demo am Flughafen Frankfurt ist Sinnbild des jahrelangen Kampfes der Menschen gegen Fluglärm. Jede und jeder kann mitmachen und gegen Fluglärm und Luftverschmutzung eintreten – auch  kurzfristig! Ich wünsche den Bürgerinitiativen zahlreiche Unterstützerinnen und Unterstützer und eine erfolgreiche Demo.“

 

Information zur Demonstration:

Wann: 21. Oktober 2018 um 12:05 Uhr

Wo: Terminal 1 des Frankfurter Flughafens

Weitere Infos sind hier zu finden.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren