Zeichen für den Klimaschutz – MdB Rößner ruft zur Großdemo für den Hambacher Forst und für den Kohleausstieg auf

Anlässlich der Großdemonstration unter dem Motto „Wald retten! Kohle stoppen!“ im Hambacher Forst am kommenden Samstag, den 6. Oktober 2018, ruft die Mainzer Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) zur Teilnahme auf:

„Obwohl die Kohle-Kommission gerade über den Kohleausstieg verhandelt, hält der Energiekonzern RWE an der Rodung des Hambacher Waldes für den Tagebau fest und will Tatsachen schaffen. Das Festhalten an einer Dinosauriertechnologie, insbesondere an der Verfeuerung der besonders dreckigen Braunkohle, ist aber angesichts des Klimawandels unverantwortlich. Zudem ist der Hambacher Forst einer der ältesten Wälder Deutschlands, und seine einzigartige Entwicklung seit der Wiederbewaldung nach der letzten Eiszeit ununterbrochen.

Die Räumung des Hambacher Waldes und die drohende Rodung zeigen einmal mehr, wie wirtschaftliches Interesse über das Gemeinwohl gestellt wird. Und auch die Bundesregierung legt sich für den Klimaschutz nicht gerade ins Zeug. Dabei sollte der diesjährige Hitzesommer uns allen eine Warnung sein. Es steht doch außer Frage: Wenn wir es wirklich ernst meinen mit dem Klimaschutz und den Zielen des Pariser Abkommen, müssen wir schnellstens aus der Kohlekraft aussteigen. Die Rodung des Hambacher Forstes durch RWE und der Abbau von Braunkohle ist genau das Gegenteil und verfestigt auch noch die Kohlekraft. Daher müssen wir den Druck erhöhen, an die Verantwortung von Bundesregierung und Energiekonzernen erinnern und sie dazu drängen, den Kohleausstieg schnellstmöglich umzusetzen.

In Mainz haben wir erfolgreich gegen den Bau eines Kohlekraftwerks gekämpft. Das ist schon zehn Jahre her, und noch immer verstopft dreckiger Kohlestrom die Energienetze. Damals ist in Mainz eine große Bewegung entstanden, heute brauchen wir diese Bewegung mehr denn je. Daher rufe ich auf: Kommt am kommenden Samstag zur Großdemo in den Hambacher Forst oder nehmt zumindest an einer der Solidaritätskundgebungen teil, die in vielen Städten bundesweit stattfinden. Lasst uns gemeinsam ein starkes Zeichen setzen für den Hambi und für den Klimaschutz!“

Die Großdemonstration „Wald retten! Kohle stoppen!“ von BUND, Greenpeace, Campact und den Naturfreunden wird am Samstag, 6.10.2018 um 12 Uhr stattfinden.

Start: Bahnhof Buir (Kerpen bei Köln), Hambacher Forst

Weitere Infos findet ihr hier:

https://www.gruene.de/ueber-uns/2018/kommt-in-den-hambacher-wald.html

oder

https://www.bund.net/nc/mitmachen/demo-wald-retten-kohle-stoppen/

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren