Statement Nachfolge VW-Konzernchef

Zu der Nachfolge von VW-Konzernchef Müller durch Herbert Diess erklärt Tabea Rößner:

„Wer hofft, mit Herbert Diess als neuem Konzernchef würde eine neue Kultur in die Konzernführung einziehen, wird enttäuscht werden. Diess ist ein knallharter Manager und wird den betrogenen Kunden nicht stärker entgegenkommen. Auch wenn Diess vielleicht sensibler agieren wird als sein Vorgänger, so hat er doch schon deutlich gemacht, was er von Hardwarenachrüstungen hält: nämlich nichts. Die Aktie von VW schießt nach oben, und die betrogenen Kunden bleiben weiterhin im Regen stehen. Das ist nicht nachvollziehbar und schon gar nicht gerecht. De Bundesregierung muss den Konzern endlich in die Pflicht nehmen, den Schaden zu beheben und als Verursacher die Kosten dafür zu übernehmen.“

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren