Newsletter Dezember 2017

Es ist schon eine Weile her seit meinem letzten Newsletter, und sowohl meine diesjährige Sommertour wie auch der Bundestagwahlkampf führten mich wieder quer durch Rheinland-Pfalz. Dabei war ich über 10.000 Kilometer unterwegs mit der Bahn, dem Rad, zu Fuß und am Ende vor allem mit meiner geliehenen Zoe, mit der ich den Beweis erbringen wollte, dass solche Touren auch im ländlichen Raum gut mit einem E-Auto zu bewältigen sind.

Ob es bei den 300 Terminen um ökologische Landwirtschaft, Elektromobilität, Verkehrslärm, Flucht und Integration oder um Game Design ging, es waren spannende Begegnungen und intensive Gespräche. Ich habe wieder viel gelernt und für meine Arbeit in Berlin mitgenommen. Danke an alle, die diese Besuche ermöglicht, mich eingeladen und herzlich willkommen geheißen haben!

Nun sind die Jamaika-Sondierungsgespräche leider gescheitert, obwohl wir gerne wichtige Impulse in der Regierung gegeben hätten: beim Klima- und Umweltschutz, bei der Verkehrs­wende, bei Digitalisierung und Bekämpfung von Armut. Dies soll nun leider nicht sein. Statt­dessen werden wir aller Voraussicht nach erneut eine Große Koalition bekommen – unter schwierigeren Bedingungen als bisher. Mit der AfD und einer immer stärker nationalliberal ausgerichteten FDP haben wir zwei neue populistische Fraktionen in der Opposition, in der wir unsere Rolle erst noch finden müssen. Dafür werden wir uns Anfang des Jahres neu aufstellen und die Zuständigkeiten in der Fraktion festlegen.

Nun aber heißt es erst einmal für uns alle, zur Ruhe zu kommen und die freien Tage zum Durchatmen und Ausspannen zu nutzen. Ich wünsche allen eine schöne erholsame und stressfreie Weihnachtszeit, einen guten Start ins neue Jahr und natürlich viel Spaß beim Lesen meines Newsletters. Mehr…

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren