Technische Hochschule Bingen erhält Förderung

Anlässlich der Förderung der Technischen Hochschule Bingen für das Projekt „Karbondünger aus phosphorreichen Wirtschaftsdüngern durch Karbonisieren mit Stickstoffrückgewinnung“ in Höhe von circa 280.000 Euro durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft erklärt die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

„Ich freue mich, dass in meinem Wahlkreis ein solches Projekt gefördert wird und wünsche der Technischen Hochschule Bingen viel Erfolg bei der Forschung! Bei der großen Gülleflut, insbesondere in den viehreichen Regionen in Deutschland, begrüße ich solche Forschungsvorhaben außerordentlich. Phosphor wird in naher Zukunft ein Mangelelement sein. Daher ist die Rückgewinnung von Phosphor und Stickstoff als wertvolle Bestandteile von Gülle von großer Bedeutung, auch um sie später effektiver einsetzen zu können. Wir müssen unser Trinkwasser schützen und sparsam mit unseren Ressourcen umgehen. Deswegen ist die Forschung in diesem Bereich zentral für den Erhalt unserer Umwelt.“

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren