Rauf aufs Rad – MdB Tabea Rößner macht beim Stadtradeln mit

Das Stadtradeln ist eine Kampagne des Klima-Bündnisses dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas. Seit dem 12. August 2017  treten auch die Mainzerinnen und Mainzer drei Wochen verstärkt in die Pedale. Die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete und stellvertretendes Mitglied im Verkehrsausschusses Tabea Rößner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ist ebenfalls beim Stadtradeln dabei. Sie erklärt:

„Das Fahrrad liegt im Trend – elf Millionen Menschen fahren in Deutschland täglich Rad, ein Drittel aller Haushalte in Großstädten besitzt als Verkehrsmittel ausschließlich Fahrräder. Das Fahrrad wird nicht mehr nur in der Freizeit, sondern verstärkt im Alltag genutzt.  Damit tragen immer mehr Menschen zu einer verbesserten Luftqualität bei und leisten einen wichtigen Beitrag für das Klima.

Wir brauchen mehr Geld für eine bessere Infrastruktur und moderne Verkehrsregeln, die den Radverkehr für alle Menschen sicher und komfortabel machen. Dazu gehören auch sichere Abstellanlagen an Umsteigeplätzen und die Mitnahme von Rädern in allen Zügen, denn die Kombination verschiedener Verkehrsmittel wird immer wichtiger. Die Zukunft liegt in der vernetzten Mobilität.

Ich freue mich sehr, dass sich die Stadt erneut beim Stadtradeln beteiligt. Bis zum 1. September 2017 werde ich noch öfter in die Pedale treten, als ich es ohnehin schon tue.  Damit wir als Mainzerinnen und Mainzer gut abschneiden –  für eine bessere Luftqualität und das Klima.“

 

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren