Tabea zu Besuch bei MiMi in Schifferstadt

Gemeinsam Integrationsministerin Anne Spiegel hat die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner das Pilotprojekt MiMi (MigrantInnen für MigrantInnen) in Schifferstadt besucht. Das Projekt kooperiert mit der Migrationsfachdienststelle des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes. Ein Dach für das Projekt stellt der dortige Kinderschutzbund zur Verfügung. Vor Ort konnten sich die beiden Politikerinnen von dem Pilotprojekt überzeugen. Hier werden vor allem Migrantinnen zu Mediatorinnen ausgebildet, um Gewaltprävention bei geflüchteten Frauen zu leisten und sie in ihrer Muttersprache über ihre Rechte und über Hilfsangebote aufzuklären. Deutlich wurde die Forderung an PolitikerInnen wie Spiegel und Rößner formuliert, mehr solcher Projekte durch Bund und Land zu unterstützen, denn der Bedarf sei sehr groß.

 

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren