Marode Bahnbrücken in Rheinland-Pfalz: Der Erhalt muss endlich vor dem Neubau stehen!

Die Anzahl dringend sanierungsbedürftiger Brücken in Rheinland-Pfalz ist unverändert hoch. Das ergab eine Anfrage, die die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete und stellvertretendes Mitglied im Verkehrsausschuss, Tabea Rößner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen der grünen Bundestagsfraktion gestellt hatte. Rößner erklärt hierzu:

„Bundesverkehrsminister Dobrindt tut noch immer zu wenig, damit die bröckelnden Bahnbrücken endlich der Vergangenheit angehören. Anstatt sich endlich mit dem Verfall der Infrastruktur ernsthaft auseinanderzusetzen, beschäftigt Dobrindt die Bundespolitik jahrelang mit seiner PKW-Maut.

Unsere Anfrage ergab, dass mehr als die Hälfte aller Brücken in Rheinland-Pfalz älter als 80 Jahre sind  und damit deutlich über dem bundesweiten Durchschnitt von 68 Jahren. Der Anteil von 6,1 % Brücken der Kategorie 4 in Rheinland-Pfalz ist deutlich höher als in anderen Bundesländern.

Wenn wir den Substanzverfall bei der Infrastruktur endlich aufhalten wollen, müssen wir deutlich mehr in den Erhalt der Schiene stecken und dafür auch Straßenneubauprojekte in Frage stellen. Nur mit einem gut erhaltenen Netz und Investitionen in den Lärmschutz können wir die Bahn zukunftsfähig machen und ihre Akzeptanz erhöhen.
Die Bahn könnte der umweltfreundlichste Verkehrsträger sein. Daher müssen wir alles dafür tun, dass sie das auch wird: Mit moderner Technik, erneuerbaren Energien, leisen Zügen kann die Bahn Fahrt in die Zukunft aufnehmen. Daher muss endlich Schluss sein mit der Flickschusterei der Großen Koalition. Wir Grüne wollen eine Offensive für die Bahn starten und in der nächsten Bundesregierung in den Ausbau eines modernen Schienennetzes investieren.“

 

Hintergrund

Zustandskategorie 4: Gravierende Schäden am Bauwerksteil, welche die Sicherheit noch nicht beeinflussen. Eine wirtschaftliche Instandsetzung ist nicht mehr möglich.

Aktuelle Zahlen für Rheinland-Pfalz

  RP Gesamt Davon Kategorie 4 in RP RP Kategorie 4 (%)
Anzahl Brücken (2014)   1.773 132 7,5%
Seit 2014   +81 -19

(-26 sanierte Brücken +13 Brücken neu in Kategorie 4)

-1,4%
Anzahl Brücken (2017)   1.854 113 6,1%
Anzahl Brücken älter als 80 Jahre (2017)   975
Durchschnittsalter Brücken RP   68

 

 

Schlussfolgerungen

  • Mehr als die Hälfte (52,6%) aller Brücken in Rheinland-Pfalz sind älter als 80 Jahre (Baujahr vor 1937), und damit deutlich über dem bundesweiten Durchschnitt in Rheinland-Pfalz von 68 Jahren.
  • Die Anzahl dringend sanierungsbedürftiger Brücken in Rheinland-Pfalz ist unverändert hoch. Der Anteil von 6,1% Brücken der Kategorie 4 in Rheinland-Pfalz ist deutlich höher im Vergleich zu anderen Bundesländern: Sachsen 3,1%, Bayern 3,21%, Schleswig-Holstein 4%, Baden-Württemberg 3,6%, Niedersachsen 3,6%, Hessen 3,8%, Nordrhein-Westfalen 5,5%.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren