3. Netzpolitischer Kongress #NK16 – Für eine Ethik der digitalen Gesellschaft

Am 28.10.2016 von 9:30 Uhr – 19:00 Uhr veranstaltet die Grüne Bundestagsfraktion den nunmehr 3. Netzpolitischen Kongress im Paul-Löbe-Haus des Deutschen Bundestages.

Es wird viele interessante Beiträge, Diskussionsrunden und Workshops rund um den Schwerpunkt Ethik und Digitalisierung geben: Wie können wir gemeinsam ein ethisches Fundament für ein gutes Leben in der digitalen Gesellschaft schaffen?

Tabea Rößner wird mit der Referentin Yvonne Hofstetter (Senior Researcher Technology-Law-Interface und Autorin) einen Workshop zum Thema „Vernetzt? Komplex! – Wie kann ein neuer Regulierungsansatz für die Gestaltung des Internets der Dinge aussehen?“ abhalten.

Hier wird es vor allem um die immer weiter voranschreitende Vernetzung unserer Umwelt und von „Alltagsgegenständen“ gehen. Was bedeutet das für uns? Zum einen: Viele Vorteile, macht unsere Gesellschaft aber auch immer komplexer – mit allen Folgen. Um Chaos zu verhindern, braucht es klare Grundsätze für das Verhältnis von Menschen und vernetzten Gegenständen.  Allerdings sind die neuen Systeme mit unserer Gesetzgebung  schwer zu greifen. Denn ein Gesetz ist nur dann sinnvoll, wenn es die gewünschte Wirkung entfaltet. In der digitalen vernetzten Gesellschaft ist aber nichts mehr sicher, nicht einmal mehr die Wirksamkeit von Gesetzen.

Wie können wir die digitale Welt gestalten, dass sie berechenbar und für Regulierung erfassbar bleibt, damit die Rechte der Bürgerinnen und Bürger weiterhin durchgesetzt werden können? Wir wollen Möglichkeiten einer technischen politischen Institution diskutieren.

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen und eine anregende gemeinsame Diskussion!

Hier findet ihr alle wichtigen Infos zur Online-Anmeldung, Anfahrt sowie das vollständige Programm.

 

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren