Deutscher Weiterbildungstag 2016

Mainzer Studienhaus erhält Ehrenpreis des Deutschen Weiterbildungstages 2016 – MdB Tabea Rößner hält Laudatio

Zur Vergabe des Ehrenpreises des Deutschen Weiterbildungstages 2016 in der Kategorie „Innovatives Unternehmen“ an das Mainzer Studienhaus erklärt die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN):

„Ich freue mich sehr, dass das Mainzer Studienhaus den Ehrenpreis des Deutschen Weiterbildungstages 2016 erhalten hat. Über viele Jahre schon leistet es digitale Pionierarbeit, die jetzt zu Recht ausgezeichnet wurde. Ich freue mich, dass ich die Laudatio für den Preis halten durfte, nicht nur, weil das Studienhaus eine so hervorragende Arbeit leistet. Sondern auch, weil ich die Rektorin Frau Tina Veigel schon sehr lange aus ganz anderen Zusammenhängen kenne und weiß, wie engagiert sie sich einbringt.

Das Mainzer Studienhaus bietet Lehrkräften, Personalabteilungen und ErzieherInnen ein digitales Weiterbildungsangebot an. Frau Veigel und ihre MitarbeiterInnen führen Unternehmen, Berufsschulen oder auch Kitas an digitale Medien heran und zeigen ihnen, wie sie die digitalen Potenziale für sich nutzen können. So kann das Lernen, aber vor allem auch das Lehren spannender, einfacher und abwechslungsreicher werden – und das für die verschiedensten Zielgruppen und Altersstufen. Mit ihrer privaten Steinhöfelschule, einer berufsbildenden Privatschule mit dem Schwerpunkt Wirtschaft, haben Frau Veigel und ihr Mann bereits beeindruckend Medienkompetenz und digitales Lernen im Unterricht implementiert. Das Mainzer Studienhaus zeigt, wie Bildung 4.0 und vor allem auch digitale Weiterbildung funktionieren kann.

Im 21. Jahrhundert gehört es einfach dazu, den sorgsamen Umgang mit dem Netz und den damit verbundenen Möglichkeiten zu vermitteln. Wie gehen wir mit unseren Daten um? Wie wissen wir, was richtig ist und was falsch. Woher Informationen im Internet kommen und mit welchen Intentionen sie vielleicht ins Netz gestellt wurden. Und dafür müssen wir uns selbst sicher und informiert durchs Netz bewegen.

Mit seinem Angebot und innovativen Konzept zur Bildung 4.0 ist das Mainzer Studienhaus ein echter Vorreiter in der deutschen Bildungslandschaft und daher völlig verdient ‚Vorbild der Weiterbildung 2016‘.“

 

Bildunterschrift (v.l.n.r.): Tabea Rößner, MdB, Tina Veigel (Rektorin Mainzer Studienhaus), Siegfired Schmauder (Sprecher der Veranstalter des Deutschen Weiterbildungstages), Dunja Hayali (ZDF-Moderatorin)

 

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren