Statement: Freilassung Erol Önderoglu

Tabea Rößner zur Freilassung des Korrespondenten von Reporter ohne Grenzen in Istanbul, Erol Önderoglu, der am 20. Juni zusammen mit anderen Menschenrechtsverteidigern verhaftet worden war:

„Es ist eine gute Nachricht, dass Reporter ohne Grenzen-Korrespondent Erol Önderoglu aus der Haft entlassen wurde. Allerdings hält das türkische Gericht die Terroranschuldigungen gegen ihn weiterhin aufrecht, viele Kolleginnen und Kollegen, wie der Journalist Ahmet Nesin, sitzen noch im Gefängnis. Die Türkei hat ein Sicherheitsproblem – Journalisten und Menschenrechtsaktivisten können indes nicht das wahre Ziel türkischer Anti-Terrorgesetze sein. Hier muss dringend ein Umdenken erfolgen.“

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren