Ein Abend für den Bürgerbrief – Tabea Rößner und Omid Nouripour lesen Kurioses, Witziges und Hasserfülltes aus der Feder des Volkes

16. Juli 2016, 20.30 Uhr, Planke Nord Mainz (Während des Nachtflohmarkts)

Wussten Sie schon, dass es sich bei Bundestagsabgeordneten lediglich um Hausbesetzer handelt, die seit geraumer Zeit das Reichstagsgebäude für sich in Anspruch nehmen? Dass die EU-Kommission für zahlreiche Zwangskastrationen verantwortlich ist? Und schauen sie sich doch bitte bloß den Gesichtsausdruck von Seehofer beim Nockherberg-Starkbieranstich an! Da liegt doch gewaltig etwas im Argen. In den meisten Fällen erhalten Bundestagsabgeordnete Bürgerbriefe, die ein berechtigtes individuelles Anliegen beinhalten. Dem restlichen Teil widmet die Mainzer Bundestagsabgeordneten Tabea Rößner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), gemeinsam mit ihrem Kollegen Omid Nouripour, einen ganzen Abend. Beide Parlamentarier bürgen dafür, dass an diesem Abend nun endlich die ganze, die reine Wahrheit zum Vorschein kommt und es beim Schmunzeln alleine nicht bleibt.

 

 

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren