Neuhauser Tunnel attraktiv für den Radverkehr machen

Gemeinsam mit den Wormser GRÜNEN besuchte die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete und stellvertretendes Mitglied im Verkehrsausschuss, Tabea Rößner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), den Neuhauser Tunnel. Sie hat sich über die Situation informiert und uns zahlreiche Tipps gegeben. Nicht zuletzt auch zu Förderprogrammen des Landes uns des Bundes, mit denen Zuschüsse zu einem guten Radweg im Tunnel zu beantragen wären.

Die Stadtratsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Worms hat sich mit dem Umbau des Tunnels intensiv beschäftigt und stellt folgende Forderungen:

Wir wollen eine Verkehrswende, die keine Autos verbietet, aber Alternativen wie Rad, eBike, Fußweg oder Bus so attraktiv macht, dass der Umstieg leicht fällt.

Davon profitieren wir alle: Weil wir schneller ankommen als nach Stau und Parkplatzsuche. Weil es angenehmer, ist auf guten Wegen sicher durch die frische Luft zu kommen.
Weil wir und unsere Kinder sicherer im Verkehr unterwegs sein können. Weil wir Lebensqualität durch bessere Luft und weniger Lärm gewinnen.

Sichere Radwege im Tunnel kosten Geld, sind aber eine gute Investition in die Zukunft unsere Stadt. Die Mehrkosten des 100-jährigen Bauwerks lägen in der Größenordnung dessen, was die Nibelungenfestspiele mit über 4 Mio in einem Jahr kosten. Für die maroden Wormser Parkhäuser werden zusammen fast 50 Mio aufgerufen!

Öffentliche Anhörung am 8.6. um 14.00 Uhr im Ratssaal

ADFC-Experte kommt: Wir haben erreicht, dass neben einem Ingenieur der TU Dresden auch ein Praxisexperte und ehem. Bürgermeister aus Rhede im Münsterland zur Anhgörung eingeladen wird. Lothar Mittag wurde vom ADFC als Fachmann empfohlen und unter seiner Leitung belegte Rhede bundesweit den 2. und 3. Platz im ADFC-Fahrradklimatest.

Öffentlichkeit: Weiterhin haben wir angeregt, dass die Sitzung öffentlich stattfinden soll – und so wird es nun auch sein.
Natürlich ist die Uhrzeit für viele schwierig, aber wenigstens kann so eine objektive Berichterstattung über die Impulse der Experten erfolgen. Das ist eine echtes Plus für Transparenz in Worms!

 

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren