MdB Tabea Rößner und GRÜNER Bürgermeisterkandidat Martin Schmitt informieren sich über Freifunk-Initiative in Virneburg

 

In vielen Dörfern der Vordereifel gibt es leider noch immer keine gute Versorgung mit leistungsfähigen Internetanschlüssen. Der Ausbau der digitalen Infrastruktur ist jedoch notwendig, denn ein vorhandenes Breitbandnetz ist nicht nur ein wichtiger Standortfaktor für die Ansiedelung von Unternehmen, er ist vor allem für die gesellschaftliche Teilhabe unerlässlich. Hier müssen auch vor Ort große Anstrengungen unternommen werden damit die Verbandsgemeinde nicht vollends abgehängt wird. „Deshalb freue ich mich, dass Tabea Rößner, Expertin aus dem Bundestag für digitale Infrastruktur, nach Virneburg kommt um mit uns gemeinsam über die Möglichkeiten einer flächendeckenden Internetversorgung zu diskutieren“, so Martin Schmitt, der das Amt des Verbandsgemeinde Bürgermeisters anstrebt.

„In der heutigen Zeit gehört das Internet zur Grundversorgung. Dazu muss ein leistungsfähiges Netz verlegt werden damit wir nicht den Anschluss an das digitale Zeitalter verpassen. Darüber hinaus wollen wir freien WLAN-Zugang in öffentlichen Gebäuden einrichten, wie es in einigen Städten schon der Fall ist. Freifunk-Initiativen vor Ort leisten wertvolles ehrenamtliches Engagement, dass es zu unterstützen gilt“, so Schmitt abschließend.

Das Treffen findet am Samstag, den 4.6.2016  um 10.30 Uhr vor dem Gemeindehaus in Virneburg statt. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, teilzunehmen.   Christoph Theuring und der Ortsbürgermeister Herbert Pung werden über die Freifunk-Initiative in Ihrem Ort berichten. 

 

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren