Newsletter // April 2016

Im April jährte sich die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl zum 30. Mal. Dieser Jahrestag muss uns immer wieder vergegenwärtigen, welch‘ unbeherrschbares Risiko die Atomkraft birgt. Heute ist der Ausstieg in Deutschland zum Glück beschlossene Sache. Am vergangenen Mittwoch legte die von der Bundesregierung eingesetzte Kommission für die Finanzierung des Atomausstiegs einen Vorschlag vor, wie die Lasten zwischen Staat und Energiekonzernen aufgeteilt werden können. Auch wenn viele diesen Kompromiss kritisieren, er bringt uns in dieser Frage ein ganzes Stück weiter. Um die Energiewende konsequent voranzubringen, müssen jetzt weitere Weichen gestellt werden. Der nun vorgelegte Referentenentwurf des Bundeswirtschaftsminiseriums zur EEG-Novelle ist allerdings alles andere als ambitioniert. Umso wichtiger ist es, dass wir in Rheinland-Pfalz die Energie in grüner Hand behalten und die erneuerbaren Energien ausbauen können.

Hier geht es zum Newsletter.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren