MDR-Rundfunkrat: Verfassungswidrige Zusammensetzung

Anlässlich der Neukonstituierung des MDR-Rundfunkrats erklärt Tabea Rößner, Sprecherin für Medien:

Es ist ein Skandal, dass der MDR-Rundfunkrat und sein Vorsitz jetzt neu besetzt werden, ohne dass vorher der MDR-Staatsvertrag nach dem wegweisenden Urteil des Bundesverfassungsgerichts angepasst wurde. Karlsruhe hatte am Beispiel des ZDF-Staatsvertrags klar entschieden, dass höchstens ein Drittel der Mitglieder eines Rundfunkrats der politischen Sphäre zuzurechnen sein dürfen. Im neuen MDR-Rundfunkrat sind es aber weiterhin 35 Prozent. Auch auf die Mängel bei Transparenz und dem Geschlechterverhältnis, die das Gericht festgestellt hatte, wurde nicht reagiert. Der neue MDR-Rundfunkrat ist damit im Prinzip verfassungswidrig.

Das Urteil aus Karlsruhe ist mittlerweile über 1,5 Jahre her, es hätte also Zeit genug gegeben, um dem MDR einen neuen, verfassungskonformen Staatsvertrag zu geben. Dass das nicht geschehen ist, ist ein Armutszeugnis der Staatskanzleien in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Es fehlt offenbar der politische Wille, die Staatsferne und Transparenz durchzusetzen und der Versteinerung der Gremien entgegenzuwirken. Davon zeugt auch die Absicht, den ehemaligen CDU-Minister und Fraktionsvorsitzenden Steffen Flath zum Vorsitzenden des Rundfunkrats zu machen.

Teile diesen Inhalt:

  1. Patrick S

    Also die GANZE Aufsicht der Rundfunkräte ist schlecht und gehört reformiert. Man bräuchte eine Vollzeitaufsicht mit Experten. Irgendwelche Politiker, Gewerkschaftsfunktionäre oder Pfarrer in teilzeit Milliarden Euro Mediensysteme kontrollieren zu lassen ist einfach nicht mehr zeitgemäß und funktioniert auch nicht. Man müsste die Rundfunkräte abschaffen und durch eine funktionierende Aufsicht wie z.B. den BBC Trust ersetzten. Aber das wollen die Grünen auch nicht. Sie machen in den Ländern auch mit der Hinterzimmerpolitik mit und den Ein- Kandidat Wahlen der Intendanten. Eine gute Medienpolitik bei den ÖR machen die Grünen eben auch nicht. Da bringt es nichts zu sagen aber die anderen machen es noch schlechter.

  2. Patrick S

    Noch eine Frage… wird die Grünen Rundfunkratsmitglieder bei diesem verfassungswidrigen Rundfunkrat mitmachen? Oder wird er diesen boykottieren? Ich denke die Grünen werden da weiter mitmachen…

Artikel kommentieren