Junger Botschafter/junge Botschafterin gesucht!

Das Parlamentarische-Patenschaftsprogramm ist ein gemeinsam vom Deutschen Bundestag und dem US-Kongress getragenes Austauschprogramm, das deutschen und amerikanischen Studierenden einen einjährigen Aufenthalt im jeweils anderen Land ermöglicht. Die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner übernimmt die Patenschaft für eine Teilnehmerin oder einen Teilnehmer aus ihrem Wahlkreis. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler im Alter von mindestens 15 und höchstens 17 Jahren und junge Berufstätige mit abgeschlossener Berufsausbildung im Alter von höchstens 24 Jahren.

Mit dem einjährigen USA-Aufenthalt ermöglicht das Parlamentarische Patenschafts-Programm auch im nächsten Jahr wieder  deutschen Nachwuchskräften den „American Way of Life“ vor Ort zu erleben. Tabea Rößner ist überzeugt: „Ein Stipendium dieser Art ist eine einmalige Chance für die berufliche Zukunft, aber vor allem auch für die Lebenserfahrung und die persönliche Weiterentwicklung. Als Botschafter ihres Landes tragen die jungen Menschen aber auch zur besseren Verständigung beider Nationen bei.“

Der Deutsche Bundestag und der amerikanischen Kongress übernehmen die Kosten für die Vor- und Nachbereitung, den College-Besuch, die Unterbringung in Gastfamilien sowie die Reise- und Versicherungskosten.

Schülerinnen und Schüler, junge Berufstätige oder Auszubildende, die sich für das Programm interessieren, müssen eine Bewerbung bis zum 11. September 2015 eingereicht haben. Nähere Informationen gibt es unter: www.bundestag.de/ppp oder auch im Wahlkreisbüro von Tabea Rößner unter 06131/8924395, tabea.roessner.wk@bundestag.de

 

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren