MdB Tabea Rößner beim TTIP-Stand von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Mayen-Vordereifel

Am kommenden Samstag, den 25. April, wird die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) zu Gast beim TTIP-Stand von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Mayen-Vordereifel sein. Sie erklärt hierzu:

„Das Freihandelsabkommen bewegt die Menschen. Aufgrund der intransparenten Verhandlungen ist die Verunsicherung groß, was denn dort eigentlich auf dem Spiel steht. Für mich ist klar, dass TTIP, CETA und Co. nicht zu  einer Absenkung von Umwelt-, Verbraucher- und Datenschutz- oder Sozialstandards führen dürfen. Viele Bürgerinnen und Bürger teilen diese Auffassung.

Im Fokus der inhaltlichen Kritik stehen sowohl bei TTIP als auch bei CETA die geplanten Kapitel zum Investitionsschutz, insbesondere die außergerichtlichen Investor-Staat-Streitbeilegungsmechanismen (ISDS). Die Aufnahme solcher außergerichtlichen Verfahren birgt vor allem Risiken und kaum Chancen. Deshalb müssen die entsprechenden Regelungen gestrichen werden. Ein Abkommen, das die Rechte  einzelner Konzerne über die der Bürgerinnen und Bürger stellt, kann nicht akzeptiert werden.

Ich freue mich darauf, am kommenden Samstag in Mayen zu sein, um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen.“

Hintergrund

Der TTIP-Stand von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Mayen-Vordereifel  findet am Samstag, den 25. April von 9.30 Uhr bis 14 Uhr in der Marktstraße, nahe Clemenskirche, in Mayen statt. Tabea Rößner wird von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr anwesend sein.

 

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren