Kein Fußbreit Platz für Nazis

Die für Montag, 26. August 2013, von 14 – 18.00 Uhr angekündigte Kundgebung unter dem Titel „Asylflut und Europawahn stoppen – NPD in den Bundestag“ wurde von der NPD heute abgesagt. Dazu erklärt die Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner, rheinland-pfälzische Spitzenkandidatin für den Bundestag:

„Mainz hat wieder einmal gezeigt, dass es hier in dieser Stadt keinen Fußbreit Platz für Nazis gibt. Wie schon in den vergangenen Jahren haben viele Initiativen die Plätze belegt, sich zusammengeschlossen und deutlich gemacht, dass in dieser Frage alle gemeinsam an einem Strang ziehen. Ich bin stolz auf diesen Widerstand der Mainzerinnen und Mainzer und auf dieses klare Zeichen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit!“

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren