GRÜNE stimmen für Klimaschutzgesetz

Auf ihrem 2. Kleinen Parteitag heute in Kaiserslautern läutete BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz die heiße Phase ihres Wahlkampfs ein. In einer flammenden Rede machte die Spitzenkandidatin Tabea Rößner klar, warum es gilt, Schwarz-Gelb abzuwählen:

 

„Wir haben keine zweite Erde einfach mal so im Keller! Ein Energiewendehals wie Merkel hilft da nicht. Wer unsere Erde für unsere Kinder schützen will, muss das Original wählen, und das ist tabeabildGRÜN! Hinter der Politik des Merkel-Kabinetts stehen vor allem Lobbyinteressen. Drastisches Beispiel hierfür ist die Forderung der Jungliberalen nach einem weiteren Ausbau des Frankfurter Flughafens. Da kann ich nur fragen: Geht‘s noch? Das ist ein eindeutiges Lobbyinteresse, dass gegen die Gesundheit der BürgerInnen, die zutiefst geplagt und geschädigt sind vom Fluglärm, durchgesetzt werden soll.“

Klimaschutz ist das GRÜNE Kernthema, dementsprechend sprachen sich die GRÜNEN für ein eigenes Klimaschutzgesetez in Rheinland-Pfalz aus:

„Klimawandel ist kein abstraktes Phänomen, dass nicht nur Menschen in weniger entwickelten Ländern spüren, sondern sich auch bei uns z.B. durch das Jahrhunderthochwasser gezeigt hat. Dies hat nicht nur negative Auswirkungen auf die Natur, sondern insbesondere auch auf den Menschen und die heimische Wirtschaft. Es ist daher eine wichtige Aufgabe der Politik, dass die Klimaschutzziele  eingehalten werden. Als GRÜNE beschäftigen wir uns als einzige Partei ernsthaft mit dieser Thematik“, so der Spitzenkandidat Dr. Tobias Lindner.

Außerdem sprachen sich die 70 Delegierten in einer langen Debatte für bezahlbaren Wohnraum für alle und bunt, vor allem in den Städten, aus:

„In den großen Städten in Rheinland-Pfalz ist nahezu unmöglich adäquaten und bezahlbaren Wohnraum zu finden. Wir brauchen weder Ghettos für Arme noch für Reiche. Die schwarz-gelbe Merkel-Regierung hat die Mietpreisbremse des Bundesrats ausgesetzt, das ist Verrat an den Menschen! Eine Stimme für GRÜN ist eine Stimme für bezahlbaren Wohnraum, für lebenswerte Städte und für mehr Miteinander“, so Corinna Rüffer, Listenplatz 3 der Landesliste von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz zur Bundestagswahl.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren