Keine Atomwaffen in Büchel!

Das Stockholmer Internationle Forschungsinstitut (SIPRI) veröffentlichte jetzt ihren Jahresbericht zur weltweiten Situation bezüglich Atomwaffen. Die rheinlandpfälzische Bundestagsabgeordnete und Spitzenkandidatin zur Bundestagswahl 2013, Tabea Rößner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), erklärt hierzu:

„Der SIPRI Bericht zeigt auf, dass es sich bei den Abrüstungsversprechen der Atomwaffenmächte bislang nur um warme Worte handelt. Die USA, Russland, Großbritannien, Frankreich, China, Indien, Pakistan und Israel halten dem Bericht nach 4.400 Atomwaffen im betriebsbereiten Zustand.

Zwar nimmt die Zahl der Atomsprengköpfe geringfügig ab, dennoch betreiben gerade die Länder USA und Russland ein umfassendes Modernisierungsprogramm für ihre Atomwaffenarsenale. Das betrifft auch die deutschen US-Standorte und gerade den Fliegerhorst Büchel.

Ich fordere die Bundesregierung auf, sich entschieden gegen die Modernisierungsprogramme zu stellen. Sie muss sich dafür einsetzen, dass die US-Atomwaffen schnellstmöglich aus Deutschland abgezogen werden.

Wir GRÜNE kämpfen seit unserer Gründung für eine atomwaffenfreie Welt. Der SIPRI Jahresbericht offenbart, dass noch viel getan werden muss, um dieses Ziel zu erreichen. Die Bundesregierung muss endlich handeln, um den einzigen Standort im eigenen Land, nämlich Büchel, frei von Atomwaffen zu machen.“

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren