Gemeinsam gegen Lärm!

Am 24. April ist Internationaler Tag gegen Lärm. Im Zusammenhang mit diesem Aktionstag sind am darauffolgenden Wochenende zwei Großdemonstrationen geplant. Die Bundestagsabgeordnete aus Mainz und rheinland-pfälzische Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl, Tabea Rößner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), ruft alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sich an den Demonstrationen am Samstag, den 27. April 2013 in Mainz und am Sonntag, den 28. April 2013 in Bonn zu beteiligen. Sie erklärt hierzu:

„Viele Bürgerinnen und Bürger leiden unter den Folgen von Verkehrslärm. Mit der Inbetriebnahme der neuen Landebahn Nord-West am Frankfurter Flughafen hat der Fluglärm in der Region eine neue Dimension erreicht. Der zunehmende Bahnlärm durch den Güterverkehr schädigt die Gesundheit der Menschen im Mittelrheintal und zerstört die wirtschaftliche Grundlage. Auch an vielen Straßen insbesondere Autobahnen leiden die Menschen unter der Lärmbelastung. Deshalb ist es wichtig, dass ein Zeichen gegen die zunehmende Verlärmung in Rheinland-Pfalz und der gesamten Republik gesetzt wird. Wir brauchen mehr öffentlichen Druck, um der Bundesregierung klarzumachen, dass ein wirksamer Lärmschutz für unsere Gesundheit dringend notwendig ist. Deshalb rufe ich alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich an den beiden Großdemonstrationen in Bonn und Mainz zu beteiligen.

Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat mit ihrer Bundesratsinitiative für mehr Lärmschutz bewiesen, dass sie sich dem Thema annimmt. Zeitgleich zu den Demonstrationen findet der GRÜNE Bundesparteitag in Berlin statt, bei dem ich mich dafür einsetze, dass der Lärmschutz zu einem Kernthema einer rot-grünen Bundesregierung nach dem 22. September 2013 wird.

Ich unterstütze das Anliegen der Demonstrationen in Mainz und Bonn. Gemeinsam müssen wir für eine andere Politik kämpfen, die die zunehmende Verlärmung nicht einfach ignoriert, sondern handelt.“

 

Zu den Demonstrationen:

„Demo gegen Lärm“ am 27. April in Mainz.

Der „Tag gegen Lärm – International Noise Awareness Day“ findet seit 1998 einmal jährlich im April statt. Aus diesem Anlass haben Bahnlärm- und Fluglärminitiativen dieses Jahr gemeinsam eine Demonstration in Mainz organisiert. Treffpunkt ist ab 11.30 Uhr an den Malakoff-Terrassen. Um 12.00 Uhr ist ein Marsch am Südbahnhof vorbei über Schillerplatz zum Hauptbahnhof vorgesehen. Ab 13.00 Uhr ist der Demonstrationszug am Hauptbahnhof.

„Demo gegen Bahnlärm“ am 28. April um 15.00 Uhr am Hauptbahnhof im Bonn.

Bürgerinitiativen gegen Bahnlärm und Kommunen rufen zum Protest auf, damit der 24-stündige Lärmteppich im Rheintal endlich ein Ende hat. Nach einem Marsch durch die Stadt findet anschließend eine Kundgebung am Marktplatz statt.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren