Frauen tanzt für Euch und für Eure Rechte!

Heute von 16.30 bis 19.00 Uhr tanzen und demonstrieren Frauen und Männer am Mainzer Hauptbahnhof wie in vielen anderen Städten für das Recht von Frauen auf gewaltfreie Beziehungen, auf eine gleichberechtigte Teilhabe am öffentlichen  Leben und auf eine freie Entfaltung ihrer Persönlichkeit. Auf der ganzen Welt organisiert das Bündnis „One Billion Rising“ tausende Aktionen, um die Solidarität mit Opfern von Gewalt gegen Frauen zu zeigen. Dazu erklärt die grüne Bundestagsabgeordnete aus Mainz:

Dieser Aktionstag macht Mut. Weltweit stehen Frauen für ihre Rechte auf, doch nicht mit Mitteln der Gewalt, sondern mit Tanz, Gesang, Diskussionen, Theater, Flaxmops, Jam-Sessions, usw. Wir setzen Kultur gegen Gewalt. Mit dieser Demonstration der Gemeinsamkeit zeigen Menschen in 199 Ländern dieser Erde, dass ein anderes Zusammensein möglich sein kann.

Ein Drittel der Frauen weltweit leidet in ihrem Leben unter sexueller Gewalt. Das reicht vom stillen Aushalten von sexuellen Handlungen, über Beschneidungen bis zum sogenannten Ehrenmord. Doch ist Gewalt gegen Frauen nicht an eine Kultur gebunden. Wir müssen bei uns nicht bis zur Hexenverfolgung zurückgehen, um Gewalt gegen Frauen in unserem vermeintlich aufgeklärten Land zu finden. Nach der UN-Statistik (http://www.un.org/en/women/endviolence/pdf/pressmaterials/unite_the_situation_en.pdf) werden in Europa 40 bis 50 % der Frauen am Arbeitsplatz sexuell belästigt. Das muss ein Ende haben. Wir lassen gemeinsam die Erde beben!

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren