Neustart mit Joachim Gauck

Zur Aufstellung Joachim Gaucks als gemeinsamer Kandidat von CDU, SPD, FDP und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN erklärt Tabea Rößner, Mainzer Bundestagsabgeordnete von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

Nach Schatten folgt ein Hoffnungsschimmer: Nach einem unwürdigen Intermezzo in Schloss Bellevue haben wir nun die Chance, mit Joachim Gauck einen Neustart zu wagen.

Als sich Joachim Gauck 2010 bei uns in der Bundestagsfraktion vorgestellt hatte, habe ich ihn als reflektierten und offenen Menschen kennengelernt. Joachim Gauck ist jemand, der Probleme wahrnimmt und thematisiert. Vor allem kann er die Menschen berühren. Ich habe ihn damals aus voller Überzeugung gewählt und werde das auch jetzt wieder tun.

Nicht jede seiner Positionen haben wir als GRÜNE geteilt, und er wird auch in Zukunft für uns unbequeme Meinungen vertreten. Aber Reibung erzeugt Energie – und die braucht dieses Land dringend wieder.

Joachim Gauck wird von einer breiten Welle der Unterstützung getragen, und ich hoffe, dass ihm dies Motivation und Mahnung sein wird, sich den Bedürfnissen aller Bürgerinnen und Bürgerinnen zu widmen. Wir brauchen in diesen Zeiten eine Stimme der Vernunft und des Herzens. Meine Hoffnung ist, dass Joachim Gauck diesen Erwartungen gerecht werden kann.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren