Glückwunsch an den neuen Chef der Mainzelmännchen

Tabea Rößner, medienpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, zur Wahl von Thomas Bellut als neuer Intendant des ZDF:

Ich gratuliere dem neuen Intendanten des ZDF, Thomas Bellut, zur erfolgreichen Wahl und wünsche ihm alles Gute für die kommenden Jahre. In seiner Funktion als ZDF-Programmdirektor hat Thomas Bellut wichtige Konzepte entwickelt, um das ZDF gerade für jüngere Zuschauerinnen und Zuschauer attraktiv zu machen. Wir wünschen ihm, dass er dieses Projekt erfolgreich weiterführt und das ZDF-Programm auf breiten Zuspruch in der Bevölkerung stößt.

Gleichzeitig hoffe ich, dass Thomas Bellut das ZDF eines Tages in einem besseren Zustand verlassen wird, als er es vorgefunden hat. Die Aufsichtsstrukturen des ZDF sind reformbedürftig. Der ZDF-Fernsehrat, der den Intendanten wählt, ist kein Abbild der Gesellschaft und tagt auch in Programmfragen hinter verschlossenen Türen. Vor allem aber widerspricht die Zusammensetzung des Fernsehrats wie auch des Verwaltungsrats der gebotenen Staatsferne. Für die Unabhängigkeit des Senders ist zu hoffen, dass das Bundesverfassungsgericht dazu ein weises Urteil fällen wird. Auch dem neu gewählten Intendanten ist dies zu wünschen. Sonst kann es auch ihm passieren, dass seine Personalvorschläge aus rein parteipolitischem Ränkespiel abgelehnt werden.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren