Raider heißt jetzt Twix

„Seit dem ersten Auftauchen der „Bürgerbewegung Pro Mainz“ haben die GRÜNEN auf die engen Verflechtungen mit den Republikanern und den rechtspopulisitischen Pro-Bewegungen verwiesen. „Die Erklärung des Übertritts kann niemanden überraschen und zeigt deutlich was von dieser Bewegung zu halten ist“, erklärt Tabea Rößner, Mitglied des Stadtrats und Vorstandsmitglied des Vereins Rheinhessen gegen rechts, zum Übertritt der Republikanerfraktion zu Pro Mainz.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren