Bundesweite Aktion gegen Atomkraft

Die Mainzer Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner nimmt an einer gemeinsamen Fahrradtour nach Biblis teil, um dort an der Kundgebung gegen das Atomkraftwerk und die Energiepolitik der Bundesregierung teilzunehmen. Vor 25 Jahren kam es in dem Atomkraftwerk in Tschernobyl zu einer Kernschmelze. An die vielen Opfer soll am Ostermontag gedacht werden.

„Nach Tschernobyl und Fukushima können wir eine derartige Verneblungsstrategie der Bundesregierung nicht dulden. Wir fordern daher den konsequenten Ausstieg aus der Atomenergie und die endgültige Stilllegung der sieben ältesten Meiler sowie Krümmel. Biblis A und B zählen zu diesen sieben ältesten Atomkraftwerken“, sagt Rößner.  „Die Anlagen bergen nicht berechenbare  Risiken  und sind weder gegen Flugzeugabstürze noch gegen Terrorangriffe geschützt. Die im Rheingraben liegenden, 39 und 41 Jahre alten Kraftwerke sind nicht mehr verantwortbar.“

Treffpunkt in Mainz ist um 8.15 Uhr das Rheinufer beim KUZ/Hyatt. Die Radtour führt nach Biblis. Vor Ort beginnt die Demonstration um 12 Uhr. Die Teilnahme an der Tour ist kostenlos.

Parallel dazu bietet BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Mainz eine Busfahrt zu der Demonstration an. Diese beginnt um 9.30 Uhr am Hauptbahnhof Mainz. Rückfahrt in Biblis ist 18.30 Uhr. Die Fahrt kostet 10 Euro. Anmelden können sich Interessierte über die Mail-Adresse thorsten.lange@gruene-mainz.de.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren