Mehrheit demonstrieren

Gemeinsame Pressemitteilung von Tabea, Daniel Köbler und Pia Schellhammer

Die Mainzer GRÜNEN rufen zur Teilnahme am Montagsspaziergang am 21. März auf. Sie selbst werden unter anderem mit der Bundestagsabgeordneten Tabea Rößner und den LandtagskandidatInnen Pia Schellhammer und Daniel Köbler vertreten sein.

„Rund 750 Menschen sind vergangene Woche mit dem Montagsspaziergang mitgegangen“, sagen Köbler und Schellhammer, die unter den Protestierenden waren. „Diese Zahl ist überwältigend. Sie ist ein weiteres Zeichen dafür, dass es in Mainz, in Rheinland-Pfalz und in Deutschland eine klare Mehrheit gibt, die sich ein Ende der unverantwortlichen Atomkraft wünscht.“ Rößner ergänzt: „Der Ausstieg, mit dem CDU und FDP jetzt werben, ist nur auf Zeit. Die Reaktionen der Energiekonzerne und der Atomlobbyisten in der Koalition lassen darauf schließen, dass nach den drei Monaten alles wie vorher weiter läuft. Deswegen ist es wichtig, diese Mehrheit zu mobilisieren, um der Kanzlerin ein Zurück zur bedingungslosen Laufzeitverlängerung noch schwerer zu machen.“

Der Montagsspaziergang beginnt am 21. März um 17.30 Uhr auf dem Gutenbergplatz. Organisator ist eine freie Gruppe.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren