Miteinander Lernen

Wenn behinderte und nicht behinderte Kinder miteinander die Schule besuchen, profitieren beide Seiten davon. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wollen, dass Inklusion und gemeinsames Lernen von Schülerinnen und Schülern mit und ohne Behinderungen zum Standard wird. Über die Vorteile von Inklusion und die Hürden auf dem Weg dorthin diskutiert der Landesvorstandssprecher und Spitzenkandidat von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz, Daniel Köbler, mit ExpertInnen.

Auf dem Podium sitzen unter anderem Monika Kultschak-Etges, stellvertretende Vorsitzende des Vereins „Gemeinsam Leben – Gemeinsam Lernen e.V., Landesarbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz“ und der Mainzer Stadtrat Matthias Rösch. Er ist engagiert im Verein „Zentrum für ein selbstbestimmtes Leben Mainz“. Moderatorin ist die Mainzer Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner.

Die Veranstaltung beginnt am Freitag, 4. Februar, um 19.30 Uhr im Edith-Stein-Saal des Erbacher Hofs (Grebenstraße 24). Der Eintritt ist frei.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren