Taten statt Worte

„Schön, dass die Rheinland-Pfälzer Regierung die weißen Flecken im Breitbandnetz schließen will, der Ankündigung müssen aber auch Taten folgen. Kurt Beck wird das Breitband nicht in die letzten Dörfer bringen, wenn er lediglich regionale Initiativen und IT-Netzwerke zusammenführt und koordiniert. Für den Markt sind kleine Gemeinden nicht interessant. Hier hilft die schönste Koordination den Bürgerinnen und Bürger nicht weiter, denn hier gibt es nichts zu koordinieren.

Von der Landesregierung erwarte ich ein schlüssiges Gesamtkonzept und entsprechende Finanzmittel für den Ausbau von Breitband im ländlichen Raum. Bei anderen Projekten zur angeblichen Infrastrukturbelebung wurde schließlich nicht gespart.

Eine Veröffentlichung im Zeit-Magazin vor zwei Wochen hat gezeigt, dass in 144 Gemeinden in Rheinland-Pfalz nur 0-10 Prozent der Haushalte einen Breitbandzugang haben. Die Deutschlandkarte zeigt die Löcher im Breitbandnetz an. Leider sieht Deutschland darauf aus, wie Schweizer Käse – Rheinland-Pfalz aber ist ein einziger Krater. In keinem anderen westlichen Bundesland ist die Lage gravierender.“

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren