Protest gegen Atomkraftwerke

Die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner ruft zur Teilnahme an den Montagsspaziergängen in Mainz und Kaiserslautern auf. Diese Aktion gegen Atomkraft wird am 8. November fortgesetzt. Am vergangenen Montag gab es wegen Allerheiligen eine Unterbrechung.

„Union und FDP haben die Laufzeitverlängerung unter solch dubiosen Umständen durchgedrückt, dass selbst der aus ihren Reihen stammende Bundestagspräsident Norbert Lammert sich zur Kritik veranlasst sah. Gleichzeitig erinnern uns die Castor-Transporte an einen der wichtigsten Gründe, warum das Fortbetreiben der Atomkraftwerke unverantwortlich ist: Bis heute ist nicht geklärt, wo und ob der radioaktiv verseuchte Müll entsorgt werden kann.“

Beide Montagsspaziergänge beginnen um 17.30 Uhr. Treffpunkt in Kaiserslautern ist das Umweltzentrum, Trippstadter Straße 25. Von dort ziehen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bis 18.30 Uhr durch die Fußgängerzone in Kaiserslautern. Treffpunkt in Mainz ist der Marktplatz. Von dort geht es durch die Lu, über den Schillerplatz und an der Römerpassage vorbei zurück Richtung Marktplatz. Vorraussichtliches Ende ist um 18.30 Uhr.

4. November 2010

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren