Tango in der Trippstadter Straße

Tango auf der Trippstadter Straße, Tofu- und Bratwurst auf dem Schwenker, Spiele und Sektreden – so feierten über 80 Menschen die Eröffnung der Bürogemeinschaft von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kaiserslautern-Stadt und der rheinland-pfälzischen Bundestagsabgeordneten Tabea Rößner. Zu den Parteimitgliedern gesellten sich auch spontan zufällig Vorbeispazierende und Nachbarn des Ladens, der früher ein Tattoo-Studio und einen Fahrradladen beheimatete. Ehrengäste waren unter anderem Lauterns Oberbürgermeister Dr. Klaus Weichel, der städtische Beigeordnete Joachim Färber und die Landesvorstandssprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz, Eveline Lemke.

Der Platz vor dem Laden war nachmittags gesperrt. Das Wetter hielt. So konnten die Gäste zur Musik eines Piano-Cello-Duetts draußen sitzen, Pläne schmieden und das Buffet genießen. Für die Kinder gab es ein Spielprogramm, wobei sie selber die Initiative ergriffen und die Trippstadter zur Spielstraße umfunktionierten.

„Für uns GRÜNE ist es wichtig, in einem Oberzentrum und einer Uni-Stadt wie Kaiserslautern sichtbar zu sein“, sagte Rößner zu den Gründen, warum sie das Büro in der Pfalz eröffnen wollte. Die gute Lage zwischen Hauptbahnhof und Universität biete der Partei jetzt eine gute Präsenz im Stadtbild. Sie lud die Kreisverbände – insbesondere die benachbarten aus der Pfalz – dazu ein, „das neue grüne Zentrum“ mit Leben zu füllen. Die Räume in der Trippstadter Straße bieten mit dem Ladenlokal einen großen Besucher- und Tagungsraum sowie je ein Büro für Rößner und den Kreisverband. Dazu kommt noch eine Werkstatt, die als Lager und zum Kleben von Plakaten genutzt werden kann.

Landesvorstandssprecherin Eveline Lemke freute sich über die neuen Möglichkeiten, die es für GRÜNE in Kaiserslautern nun gebe. Es passe in den positiven Trend der Partei: „In Rheinland-Pfalz hatten wir im vergangenen Jahr einen Mitgliederzuwachs von 18 Prozent.“ Zwei weitere neue Mitglieder kamen während der Feier dazu.

Der Vorstandssprecher der Kaiserslauterer GRÜNEN, Christian Meder, und der Beigeordnete Färber betonten, die Partei sei jetzt besser sichtbar in der Stadt und die neuen Möglichkeiten erhöhten die Motivation der Mitglieder.

Das Büro ist montags und mittwochs von 9 bis 12 Uhr sowie dienstags von 17 bis 19 Uhr für Interessierte geöffnet. Telefonisch ist es erreichbar über die Nummer 0631-21090226, per Mail über die Adresse kaiserslautern@tabea-roessner.de.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren