Grüne besichtigen geplanten Mogat-Standort in Hechtsheim

Der Fraktionssprecherkreis der Grünen im Stadtrat Günter Beck, Katrin Eder und Tabea Rößner hat gemeinsam mit den grünen Ortsbeiräten aus Hechtsheim (Oliver Buschbaum und Rupert Röder) und Ebersheim (Matthias Gill und Manuel Binz) am Sonntag Nachmittag den geplanten Standort der Mogat-Werke in Hechtsheim vor Ort besichtigt. Die Grünen fordern das Wirtschaftsdezernat der Stadt auf, die Suche nach einem alternativen Standort weiter zu intensivieren.

Die Mogat-Werke stellen Produkte zur Abdichtung von Flachdächern und Bauwerken her. Das Traditionsunternehmen hat seinen Sitz bisher auf der Ingelheimer Aue. Dort wird derzeit der Zollhafen verlagert und erweitert. Deshalb müssen die Mogat-Werke umziehen. Das von Wirtschaftsdezernent Franz Ringhoffer (FDP) geführte Liegenschaftsamt hat dem Unternehmen ein Gelände im Hechtsheimer Gewerbegebiet angeboten. Der beabsichtigte Umzug stößt  auf Widerstand von Anwohnern, die Geruchsbelästigungen befürchten.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren