Glühwein für die Montagsspaziergänger

Seit 11. Oktober protestieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Montagsspaziergangs jede Woche gegen die unverantwortliche Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke. Dabei haben sie Regen, Kälte, Schnee und Feiertagsstress getrotzt. Zeit, ein klein wenig zu feiern. Am kommenden Montag lädt die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner daher die Protestierenden auf ein Glas Glühwein in ihr Lokalbüro in der Trippstadter Straße 25 ein.

„Die Menschen, die Woche für Woche trotz widrigen Umständen auf die Straße gehen, zeigen eine große Verantwortung für unsere Zukunft. Mit dem Umtrunk möchte ich eine kleine Geste des Danks für dieses Engagement zeigen“, sagt Rößner. „Die Laufzeitverlängerung ist aus vielen Gründen unverantwortlich: Atomkraftwerke schaden Gesundheit und Sicherheit der Menschen, stehen dem Ausbau Erneuerbarer Energien im Weg und hinterlassen Tonnen von radioaktiv verseuchten Müll, von dem nicht klar ist, ob er je sicher entsorgt werden kann.“

Der Montagsspaziergang beginnt jeden Montag um 17.30 Uhr am Umweltzentrum, Trippstadter Straße 25. Der Protestzug führt von dort durch die Fußgängerzone und wieder zurück. Der Spaziergang dauert etwa eine Stunde.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren