Erste Rede im Bundestag

Der Zeitpunkt hätte nicht besser sein können: Im Rahmen der Generalaussprache zum Haushalt – der sogenannten Elefantenrunde – hat Tabea Rößner heute ihre erste Rede im Bundestag gehalten. Die Medienpolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion griff die Bundesregierung scharf an und warf ihr Untätigkeit in der Medienpolitik vor: Weder in der aktuellen Pressekrise hätte die Regierung tragbare Lösungen vorzuweisen, noch hätte es von Staatssekretär Bernd Neumann in Sachen Brender eine Inititative für die Staatsferne des Rundfunks gegeben. Die Bundestagsabgeordnete forderte in ihrer Rede die Abgeordneten aller Bundestagsfraktionen auf, sich der grünen Normenkontrollklage zum ZDF-Staatsvertrag anzuschließen.

Die komplette Rede können Sie hier sehen.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren